Ihr erinnert euch sicher noch an die Tage, an denen ihr jeden Morgen die Schokoladenstücke aus dem Adventkalender genossen habt. Vergesst die faden Schokokalender und kreiert euch einen eigenen und originellen, mit dem ihr euren Liebsten die Vorweihnachtszeit verschönert. Die Herstellung ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder unterhaltsam. Den Adventkalender aus einem Kleiderbügel könnt ihr außerdem auch nächstes Jahr benutzen.

 

Wir brauchen:

24 Säckchen (aus Juta, Pappier, Stoff..)

24 Klammern

Kleiderbügel

Garn

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Einfach und originell! Adventkalender aus einem Kleiderbügel


 
Los geht´s:

Beginnen wir mit dem Kleiderbügel. Hier ist es wichtig einen Herrenkleiderbügel zu nehmen. Ich habe einen alten genommen, den Hacken entfernt und diesen auf einen Stück Garn aufgehängt. Das müsst ihr aber nicht machen.

 

Die Farbe des Bügels und der Taschen ist natürlich variabel. Platziert die 24 Täschen auf die Halterung, sodass sie in unterschiedlichen Höhen und Abständen hängen (d. H. höher, niedriger, andere in der Mitte …). Befüllt die Säckchen nach Belieben mit verschiedenen Inhalten – zum Beispiel mit • kleinem Schmuck, • Dekorationen, • Liebesbeweise, • Ideen für gute Taten, • Münzen, • Kosmetikmuster oder • kleinen Snacks. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 


 
Tipps Zums Schluß:
  • Anstelle von Taschen könnt ihr auch Umschläge, Papier- /Stofftaschen oder Socken verwenden.
  • Ihr könnt die Kleiderbügel gegen einen Ast tauschen, der an einer Wand oder Decke hängt
  • Schaut euch einen weiteren Tipp  für einen Adventkalender HIER an.

 

Foto: Lucididit