Herbst in einer Flut von Trends … Alles wird anders getragen!

Herbst in einer Flut von Trends … Alles wird anders getragen!

#adarticle

Der Herbst ist da und ich merke, dass ich unbewusst nach klassischen erdtönigen Naturfarben greife. Nach Farben wie Senf, Zimt, Kürbis, Schokolade, Oliven und all deren Farbmischungen. Auch wenn ich sagen muss, dass ich mich manchmal gern etwas auffälliger style. Zum Beispiel mit knallig roten Lidschatten, blauem Lippenstift, silbernen Schuhen oder einer metallischen Handtasche, einem Hut oder Strumpfhosen in Farbe von Curcuma. Ich glaube es ist teilweise auch durch den viralen Einfluß von Social Media. Die Blogger-Welt ist voller Inspiration. Sie beruht auf dem gegenseitigen Prozess der Reziprozität: :

 

“Inspiriere und lass dich inspirieren.”

 

Für mich ist zum Beispiel die Bloggerin zrzkastyle solch eine Inspirationsquelle, die unkombinierbare Kleidungsstücke kombiniert oder stylemon, die zeigt, dass die (Mode)-Welt viel schöner ist, wenn wir sie bunter und farbenfroher gestalten. Oder  janah_blog, die in einem ihrer letzten Artikel die Frauen dazu bewegt hat, keine Angst vor Experimentierfreudigkeit zu haben. Den Mut zu haben sexy, trendy und stilvoll zu sein. Denn das kann man in jedem alter. Ich habe es mir zum Herzen genommen. Das Ergebnis ist eine kleine Revolution in meiner bisher faden und monochromatischen Garderobe. Ich werde jetzt sicher nicht über die MUST HAVE´s und NO GO´s predigen und euch mit den neuesten Modetrends bekannt machen. Das überlasse ich denen, die wirklich Ahnung haben. Ich will euch nur zeigen, wie ich mit der Umsetzung im alltäglichen Leben klar komme. Deshalb habe ich einige meine Lieblingstücke aus dem Kleiderschrank gezogen und vier verschiedene Outfits zusammengestellt. Das Ziel dabei war, immer ein und dasselbe Stück einzubeziehen. Es hat wirklich Spaß gemacht.

IMG 2437 1024x1024 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

 

 

 

Die Handtasche als “Statement”

Wisst ihr, welche Handtaschen besonders beliebt sind? Ist doch einfach – diejenigen, die euch gefallen. Und dann noch Handtaschen aus Bambus, Holz oder Rattan (sog. „strawbags“). In der Modewelt dominieren natürliche Materialien wie Stroh, Holz, Bambus, Rattan oder Juta… Sie sind nicht nur absolut trendy,ökologisch, sondern dank dem schlichten Design und der neutralen Farbe auch einfach zu kombinieren. Sie können buchstäblich zu allem getragen werden, ob zum Blumenkleid, Bluse oder Jeans. Neben der Materialvielfalt ist auch die Originalität der Taschen-Formen hoch im Trend. Runde Rattantasche, transparente Quadrate oder halbmondförmige Holzhandtaschen sind der absolute Hit.

 

Naturgewebte und handgemachte Handtaschen sind von dem ätherischen Boho-Stil inspiriert, dessen Neigung zum Komfort ein Makenzeichen geworden ist. Obwohl sich der Boho-Stil  in meinen Gedanken mit einer Sommerfestivalsaison verbindet und die „strawbag“ Handtaschen mich an den Strand, Meer und Sommer erinnern, können sie im Herbst genauso eine gute Form machen. Da die letzten Oktobertage noch relativ sommerlich veranlagt waren, konnte ich sie mit luftigen Blumentops kombinieren (übrigens auch voll im Trend).  All meine Outfits verbindet ein gemeinsames Element. Wisst ihr welches? Bingo! Es ist die “Bambustasche”. Lasst mich euch meine 3+1 Outfits vorstellen, bei denen ich dieses Modeaccessoire eingesetzt habe.

IMG 2450 1024x1024 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

 Florale Motive nicht nur Trend des Sommers

Habt ihr dieses heiße Stück in eurem  Kleiderschrank? Kimono war zwar der Trend des Jahres 2015, ich bin aber erst jetzt auf den Geschmack gekommen. Na und? Hauptsache, wir haben uns gefunden. Ich denke, wir werden uns auch noch ein Weilchen gut verstehen. Dieser Blümchenkimono war Liebe auf den ersten Blick. Dazu eine Bambushandtasche, zerrissene Jeans, T-Shirt mit Schrift, schwarze Retro Sandalen und ein farbig passendes Leder-Schnurr-Halsband FERTIG! Für einige mag diese Auswahl verschiedener Stile und Elemente unruhig wirken, für mich macht das aber genau die Mode aus. Mode ist für mich ein Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung. Warum also nicht den verrückten Streetstyle mit einem romantischen Boho Chic oder Retro-Style unserer Mütter zu kombinieren?

IMG 2431 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

Marken:

Kimono – NEW YORKER, Jeans – BERSCHKA, T-Shirt – ZARA, Handtasche – SATYATY.SK – die ganze Kollektion findet ihr HIER, Leder-Schnurr-Band – SATYATY.SK –  die ganze Kollektion findet ihr HIER

 

 

Botanical bedeutet Frische

Und das ist mein florales Lieblingsstück Nummer zwei. Ein Sommertunikakleid, das man sowohl als Strandkleid oder als kaschierendes Oberteil für den Alltag tragen kann. Ich trage es meistens wie ein Kimono mit einem bauchfreien Spitzeroberteil und Hippie-Jeans, denn dann fühle ich mich wie eine richtige Gypsy-BohoGöttin.

IMG 2432 1024x535 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

Wie beim ersten Outfit entschied ich mich für zerrissene Jeans mit einem erhöhten Sitz,  ein T-Shirt mit Schrift,  grüne Sandalen und natürlich eine Bambushandtasche.

Marken:

Kimono – F & F, T-Shirt – ZARA, Jeans – BERSCHKA, Handtasche – SATYATY.SK

 

 

Leder, Holz und Gold

Dieses Outfit habe ich als Kompromis zwischen Elleganz und Lässigkeit gewählt. Lederkleider können zwar das ganze Jahr über getragen werden, der Fakt ist nur, dass Leder undurchlässig ist und dadurch bei hohen Temperaturen nicht sehr komfortabel. Deshalb ist der Herbst die perfekte Jahreszeit um ein Lederkleid zu tragen.

IMG 2433 1024x535 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

Da es in Kombination mit den Goldsandalen genug auffällig und sexy ist, habe ich es mit einer Holzhandtasche aufgelockert. Auch hier könnt ihr einen Einspruch einlegen, weil ihr ein anderes Accessoire oder Kleid wählen würdet, ich habe mich jedoch für diesen riskanten, dafür aber experimientierfreudigen Weg entschieden. Schließlich gehe ich nicht zum Fimlfestival in Cannes.

IMG 2223 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

Marken:

Kleid – ZARA, Handtasche – SATYATY.SK, Schuhe- ZARA

 

 

Ein Retro-Bonus

Dieses Kleid und ich sind insgesamt 77 Jahre alt. Ich habe es als Mitbringsel von dem letzten Besuch meiner Mutter mitgenommen. Schon als Kind habe ich gern die Kleider, Röcke, Mäntel und Schuhe meiner Mutter anprobiert. Dass sie einige Konfektionsgrößen größer waren, hat mich von einer Modeschau nicht abgehalten. Diese „Krankheit“ habe ich immer noch, nur mit dem Unterschied, dass es meine Mutter nicht mehr nervt. Ich bin ihr dafür sehr dankbar, dass sie ihre Prachtstücke nie entsorgt hat. Denn einen guten Geschmack, den hatte sie.

IMG 2434 1024x535 - Herbst in einer Flut von Trends ... Alles wird anders getragen!

Als ich dieses rote Retrokleid ausprobierte, sah ich die Augen meiner Mutter strahlen. Daher landete es in der Tasche gleich neben dem geschenkten Teeset aus dem Jahr 1965. Beides werde ich zum Vorschein bringen, wenn sie ihre Tochter zu Weihnachten besuchen kommt. Denn eine bessere Gelegenheit kann es nicht geben. Ich war überrascht, wie gut eine Bambustasche dazu passt. Gemusterte schwarze Strümpfe und High Heels mit roter Sohle dazu und fertig ist das feierliche Styling.

 


 

Was sagt ihr, habe ich die Aufgabe gut gemeistert? Ich habe schon zahlreiche Kritik von einem meiner größten Kritiker bekommen (wer noch nicht wusste, ist es mein Freund). Erstens wegen den Retro Jeans (die er wirklich nicht leiden kann) und zweitens wegen der Kombination der Blumenmuster mit einem beschrifteten Oberteil. Aber wisst ihr was? Mir gefällt das. Und was mir gefällt, darin fühle ich mich auch wohl. Da ich ihn aber sehr liebe, durfte er die letzten zwei Outfits zusammenstellen. Ich finde, er hat sich gut getan, aber was sagt ihr…?

 

Foto: WuMa, Lucididit

#adarticle

 

 

Wie man um- und einziehen soll ohne verrückt zu werden

Wie man um- und einziehen soll ohne verrückt zu werden

Man sagt, dass eine Wohnung oder ein Haus zu haben ein lebenslanges Projekt ist, mit dem man nie fertig wird. Tja, hätte ich nie gedacht, langsam fange ich aber an es so richtig zu verstehen. In der Mietwohnung davor gab es weder die Möglichkeit noch einen Grund dafür etwas zu renovieren, einzurichten oder umzubauen. Jetzt sehe ich wiederum keinen Grund damit aufzuhören. Ja, Mama, nun verstehe ich endlich, warum du jedes Jahr die Möbel umgestellt hast um sie aus einer anderen Perspektive betrachten zu können.

 

 

Die Vorbereitung

Eine Immobilieninvestition mit allem drum und dran ist ein großer Lebensschritt, auf den man sich gründlich vorbereiten sollte. Deswegen ist es ein relativ langsamer und anspruchsvoller Verlauf. Gütiger Himmel und der Umzug! Wenn ich euch einen guten Rat geben kann, zieht bloß  nicht im Winter um (wie ich). Oder noch besser,  zieht gar nicht um! Wer diese Erfahrung bereits gemacht hat, der weiss, dass man mit einem relativ hohen Stressfaktor und Chaos rechnen muss.

 

 

Der Transformationsprozess

Sobald aber die Umzugskisten im neuen Häuschen Tetris spielen, beginnt etwas Großartiges. Dieser Transformationsprozess, während dessen praktisch jede Ecke unter euren Händen zum Leben erwacht, macht aus den vier Wänden mehr als bloß nur ein Haus oder eine Wohnung – euer zu Hause. Ich genieße diese kreativen Einrichtungsprozesse. Ich und mein Freund investieren relativ viel Zeit und Energie in unsere frisch bezogene Wohnung, aber wir tun es mit Liebe. Und wenn diese zur Natur mit Kreativität zusammenkommt, sieht es so aus:

 

 

Als wir vor etwa mehr als einem Jahr in eine neue Wohnung gezogen sind, war unser Ziel eine idyllische Oase zu schaffen, in der wir uns wohl fühlen können. Daran halten wir uns immer noch, auch wenn es lange Zeit anders ausgeschaut hat. Die ersten 4 Monate haben wir de facto nur Schachteln von einer Seite auf die andere Seite verschoben. Ein pures Erlebnis a‘ la “living in the box”! Was auch immer ihr plant, verspätete Lieferzeiten, Komplikationen oder mögliche Reklamationen sorgen schnell für eine  kalte Dusche. Diejenigen, die sich für den Bau eines Hauses entschieden haben, die wissen wovon ich spreche.  

 

 

Begonnen hat es mit der Planung einer Küche, die wir erst nach 4 Monaten geliefert bekommen haben. Ich schwöre es euch, ich habe noch nie zuvor so viele Brotaufstriche konsumiert. Die benachbarten Lokale in unserem Bezirk haben plötzlich höhere Umsatzzahlen geschrieben und im ‘Hotel Mama’ waren wir auch Stammgäste. Um bei der Einrichtung so viel wie möglich zu sparen,  haben wir einen 10 Jahre alten Kühlschrank mit in den obersten Stock hinauf getragen. Es war aufgelegt, dass er den Geist aufgibt, nachdem ich ihn komplett mit der schwarzen Tafelfarbe bemalt habe. Er sah super cool aus, bedauerlicherweise war das auch schon alles. Wie auch immer, wenn ihr zu Hause noch so ein altes weißes Elektrogerät habt, welches nach einiger Zeit vergilbt ist, könnt ihr es relativ einfach mit einer geeigneten Tafelfarbe zu einem Neuen verwandeln.

 

IMG 1531 1024x1024 - Wie man um- und einziehen soll ohne verrückt zu werden

(Alte Möbel eignet sich aber ideal für eine farbige Verwandlung. So haben wir einen Couchtisch aus einem alten Flügel gebastelt.)

 

Aber wofür braucht man einen Kühlschrank, wenn man nicht mal eine Küche hat! Na gut, dann verzichten wir auf die Brotaufchtriche auch noch. Dann zog eine Motte ein, ganz ohne zu fragen, und es war soweit. Vielleicht wisst ihr schon, dass eine einzige Motte reicht um den ganzen Haushalt zu kontaminieren. Ob die Bäckerei gegenüber oder die Lebensmittel in den Monate lang unberührten Kisten schuld waren, spielte keine Rolle mehr. Alle Lebensmittel landeten im Mühl und ich habe statt Dekorationen die Mottenfallen und Lavendel in der Wohnung platziert. Falls auch ihr ein ähnliches Problem habt, versucht auch eines von meinen upcycling Ideen und macht dem ein Ende!

 

IMG 20200314 163046 01 - Wie man um- und einziehen soll ohne verrückt zu werden

 

Das Badezimmer? Eine ähnliche Geschichte. Die hundert Kilo schwere Waschmaschine wurde alle Stockwerke hinaufgeschleppt, um nach wenigen Wochen feststellen zu müssen, dass sie kaputt ist. Wer sollte wissen, dass die Neue fast über ein Monat auf sich warten lässt? Wheeeeyyy. Let‘s go back to the roots. Es lebe die Handwäsche und ausgerissene Haut auf den Fingern! Aber gehen wir mal ins Wohnzimmer (das zumindest nach dem Grundriss ein Wohnraum sein sollte). Die Lieferung eines neuen Sofas hat sich nur um zwei Monate nach hinten verschoben. Kein Problem. Fernsehen am Boden fanden wir zwar nicht so prickelnd, aber wenn mal das Bedürfnis da war, dann bitte im Stil – auf einem antiken orientalischen Teppich! Oder Sch…ß drauf und ab ins Bett.

 

IMG 20200223 110028 01 - Wie man um- und einziehen soll ohne verrückt zu werden

 

Gott sei dank hatten wir zumindest das…. auch wenn ich mich erst einmal daran gewöhnen musste. Warum das denn? Weil mich das Geräusch des plätschernden Wassers im Wasserbett in der Nacht gezwungen hat die Toilette zu besuchen und wenn sich mein Freund  im Schlaf umgedreht hat, wurde ich am anderen Ende fast seekrank. Aber alles geht wenn man es nur will. Da das Schlafzimmer der einzig mögliche Raum der ersehnten Ruhe war, haben wir es als erstes eingerichtet. Wir stiegen ins Auto ein Richtung IKEA, schnappten uns ein paar Möbelstücke, bezahlen, zu Hause aufbauen, fertig!

 

Aber ich sage es euch, trotz allen Sorgen war es eine schöne Zeit. Es war nicht gemütlich, ohne der Couch auf dem Boden zu sitzen, es hat keinen Spaß gemacht dreckige Plastikteller in der Badewanne zu waschen und noch weniger in gebückter Pose schmutzige Wäsche zu waschen, aber wie ein altes Sprichwort besagt: “Was dich nicht umbringt, macht dich nur härter.” Alles verging wie im Nu und das Einrichtungsfieber konnte beginnen. Wie komisch sich das auch anhören mag, aber wir haben jede Menge Muskelkater und blaue Flecken genossen. Weil es einfach dazu gehört! Außerdem fand ich heraus, dass ich in meinem Freund einen Seelenverwandten gefunden habe. Die Tatsache, dass die Ergebnisse unserer gemeinsamen kreativen Momente einen intimen Charakter und einen einzigartigen Wert haben, muss ich euch wahrscheinlich nicht erwähnen.

 

 

Das Budget

Da wir jedes Mal unerwartete Ausgaben hatten, die unser Budget überschritten haben, mussten wir uns einen Plan überlegen, wo wir sparen können. Die einzig clevere Lösung war die Renovierung, Recycling und Upcycling, welche ich heute so stolz präsentiere. Ich sagte mir: Heeey, wir beide haben doch eine besondere Schwäche für „altes Zeug“, lass uns diese zu Neuem verwandeln! Monat für Monat fanden in unserem zu Hause neue Wohnaccessoires ihren Platz. Etwas Gekauftes, etwas Geschenktes, etwas Selbstgemachtes. 


 

Ein Tisch aus einem alten Flügel war unser erstes und größtes Projekt. Aus dem zweiten Teil des Flügels ist ein Bücherregal geworden, dann einen Vorratsschrank aus einem altem Kellerregal, Kommoden aus alten Möbeln, Lampen aus Konsolen oder Regale aus liegengebliebenem Holz… und so weiter und so weiter… In diesem Monat haben weitere neue Stücke ihren Platz bei uns gefunden. Ein Balken mit einer Gürtelhalterung, eine kleine Bücherecke, eine kobaltblaue Wand im Wohnraum und eine dreifarbige Türkis-Trikolore Wand im Vorzimmer. Wir sind bei weitem nicht fertig. Man sagt, dass eine Wohnung oder ein Haus zu haben ein lebenslanges Projekt ist, mit dem man nie fertig wird…

 

Schaut euch auch die Fortsetzung des Artikels an – Wie man um- und einziehen soll um verrückt zu werden II.

 

 

Foto: Lucididit, Unsplash

Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

Als ich nach Österreich gezogen bin, hat sich mein Leben komplett verändert. Die Arbeit, die Freunde, die Wohnung… auch meine täglichen Gewohnheiten. Wochenendpartys à la „put your hands up in the air“ wurden aufs Minimum reduziert. Stattdessen fing ich an meine Kreativität zu pflegen. Der Kontakt mit den alten Freunden ist auch immer seltener geworden, dafür  entstanden mit der Zeit neue Freundschaften.  Auch wildes unüberlegtes Shoppen neuer Klamotten wurde durch Investitionen in die Wohnung und Traumurlaubsdestinationen ersetzt. Die shopping queen in mir ist irgendwo neben Dornröschen eingeschlafen und erwachte wieder als ich die erste Einkaufserfahrung in Österreich gemacht habe. Da ich als Slowakin in Wien den Einheimischen nur wenig über die Einkaufsmöglichkeiten in Österreich beibringen kann, entschloss ich mich über die in der Slowakei zu schreiben.

 

Es gibt gleich mehrere Gründe, warum es für die Österreicher interessant sein könte in der  Slowakei einzukaufen: *weil manches Sortiment viel billiger zu kriegen ist, *weil die Geschäfte viel länger offen haben und *weil die Einkaufzentren auch am Sonntag geöffnet haben. (Im Prinzip gelten in der Slowakei freizügige Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00/10.00 bis 21.00 Uhr, Sa – So 09.00/10.00  bis 21.00 Uhr – diese können aber vom Haus zu Haus variieren).  In Bratislava wie in anderen Städten der Slowakei gibt es sogar die 24/7 (twenty for seven) TESCO Supermärkte, die 24 Stunden am Tag geöffnet haben.

 

Wie schaut es mit den Preisen aus? Die Geschäfte in der Innenstadt von Bratislava sind eher teuer, bieten dafür aber fast das ganze Sortiment des westlichen Luxus (fast!). Dagegen bieten die Einkaufszentren deutlich günstigere Preise als in Wien an (vor allem was die Lebensmittel angeht). Mittlerweile hat sich schon bei den naheliegenden Ländern herumgesprochen,  dass Einkaufsbummel in der Hauptstadt der Slowakei viele Reize hat. Es kann ein echtes Vergnügen sein, wenn man weiß wann und wo man einkaufen sollte. Zudem sind die Kosten einer Reise nach Bratislava überschaubar, sodass dies auch kein Hindernis darstellen dürfte.  Auf die Idee des Shoppingturismus in der Slowakei hat micht selbst mein österreichischer Freund gebracht, der sich mittlerweile mit den insider Tipps vertraut gemacht hat.

 

Also wo sollte man in der Slowakei shoppen gehen?

clem onojeghuo 160190 unsplash 1 1024x682 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Eurovea Galleria

Die Einkaufspassage EUROVEA GALLERIA ist eines der jüngsten, grösten und schönsten Einkaufszentren in Bratislava. Es befindet sich in der lukrativen Gegend am Donaufer und in unmittelbarer Nähe des historischen Zentrums der Stadt. In der Nähe des Einksaufszentrums ist auch das neue National Theater, was der Umgebung einen leichten künstlerischen Touch verleiht. Das Warensortiment in Eurovea ist recht bunt gemischt – es sind hier sowohl billigere Geschäfte als auch Läden mit trendigen Marken oder gehobeneren Preisen zu finden. Das Einkaufszentrum bietet unter anderem viele Freizeit und Entspannungsmöglichkeiten an wie ein Kinokomplex (wo auch Blockbuster in englischer Sprache gezeigt werden) Beauty-/ Nagel- oder Massagen-Studios.  Diese befinden sich in dem hinteren Teil des Komplexes und daher etwas abseits von der Einkausfläche. Meiner Meinung nach, sehr schlau gelöst (wurde von einem Londoner Architekten geplant). Außerhalb des Einkaufszentrums befindet sich eine  traumhafte Promenade am Fluß mit verschiedensten Restaurants und Kauffeehäusern. Da könnt ihr nach stundenlangem Einkaufen ein bisschen Luft schnappen und eine wundesrchöne Aussicht genießen. Ganzjährlich, vor allem aber in  den Sommermonaten, werden hier auch interessante Events organisiert  wie z.B. high heels run oder Laufmarathon. Unterhaltung allerlei Art ist hier gesichert.

 

  • Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 10.00 – 21-00
  • Wo findet ihr das?: Pribinova 8, 811 09 Bratislava

freestocks org 182582 unsplash 1 1 1024x682 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Aupark Shopping Center

Das Aupark Shopping Center ist eine der größeren Einkaufsanlagen in Bratislava. Neben den unzähligen Shops (über 200) bietet sie auch die Möglichkeiten eines Freizeitzentrums. Ihr könnt zwischen Bowlingbahn, Fitnesscenter, Sportclub, Billardbar oder einem Multikino wählen. Das Warensortiment ist hier ebenfalls bunt. Ihr  findet hier billigere Shops aber auch ein breites Sortiment an westlichen Luxusartikeln. Was man unbedinngt wissen sollte: Aupark ist Familienorientiert! Falls ihr also auch eure Kids mitnehmen solltet, könnt ihr nebenbei den Spielplatz im Freien genießen. Das ist eindeutig ein großer Pluspunkt, denn die Gegend und der naheliegende Park bieten im Gegesatz zum Einkaufswahn im Innenraum eine angenehme Entspannung an.  Im Einkaufszentrum gibt es sogar einen Kinderclub in dem Kinder Spaß haben, während die Eltern ungestört shoppen.

 

  • Öffnungszeiten: – Montag– Freitag 10.00 bis 21.00 Uhr, Samstag – Sonntag 09.00 bis 21.00 Uhr
  • Wo findet ihr das?:Einsteinova 3541/18, 851 01 Petržalka

 

Avion Shopping Park

Avion ist eines der ersten Shoppingzentren in Bratislava. Wird aber laufend modernisiert um mit anderen, neueren Einkaufszentren den Schritt halten zu können. Die Konkurrenz ist nämlich groß.  Man muss schon sagen, dass andere vielleicht schon etwas moderner und vielfältiger sind. Im Avion findet ihr aber ein sehr günstiges Sortiment. Beliebt ist vor allem Ikea. Im Avion Shopping Park ist Langeweile garantiert ausgeschlossen, denn hier findet ihr jede Menge von kostenlosen (!) Freizeitangeboten: Im Einkaufzentrum kann man Tischtennis spielen und eislaufen, oder die Kinder auf einem der Kinderspielplätze herumtoben lassen.

 

  • Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.00 – 21.00
  • Wo findet ihr das?: Ivanská cesta 5740/16, 821 04 Bratislava

daniel von appen 482680 unsplash 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Einkaufsstraße Obchodná

Die Einkaufsstraße existiert bereits seit dem 13. Jahrhundert. Heute ist sie eine der wohl wichtigsten Shopping-Straßen im zentralen Bratislava und führt von Michalska Brána bis zum Kollárovo námestie. Die in der Innenstadt gelegene Straße ist umgeben von verschiedensten Geschäften, Fast Food Ständern, Restaurants und Kaffeehäusern. Empfehlenswert ist vor allem das italienische Restaurant Maximilián mit einem angenehmen Ambiente und einem leckeren Essen. Die Auswahl an Geschäften ist hier vielleicht nicht so groß wie in einem Einkaufszentrum, wer sich jedoch für die slowakische Kultur interessiert, der findet hier zum Beispiel bunte Stickereien, traditionellen Blaudruck, Glasmalereien und slowakische Designkunst. In der Innenstadt gehen die Preise nach oben. Dies ist aber auch keine Überraschung.

  • Öffnungszeiten: mehr HIER
  • Wo findet ihr das?: mehr HIER

shop 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Polus City Center

Eines der ältesten Einkaufszentren in Bratislava ist das Polus City Center. Bei der breiten Auswahl an Sportgeschäften, Modeboutiquen, Elektrofachmärkten etc. ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Neben den Einkaufsmöglichkeiten bietet das Polus City Center auch jede Menge Unterhaltung, wie zum Beispiel das Casino “Herna und Kasíno Game World”, welches NONSTOP geöffnet hat, oder das Multikino “Istropolis Cinema Center“. Ich persönlich war hier schon einige Male im Kino, shoppen war ich hier aber noch nie. Bratislava hat mittlerweile so viele Einkaufszentren, dass man nicht weiter weg fahren muss als nötig, wenn ein anderes in der näheren Umgebung genauso viel Auswahl (wenn nicht noch mehr) bietet.

 

  • Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.00 – 21.00 (Achtung! Die Öffnungszeiten können vom Geschäft zu Geschäft varieeren)
  • Wo findet ihr das?: Vajnorská 10645/100, 831 04 Bratislava

gyorgy bakos 255338 unsplash 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Central Shopping Center

Mein persönlicher Favorit. Hier habe ich am öftesten eingekauft, denn es war nur ein paar Minuten von meiner alten Wohnung entfernt. Abgesehen davon habe ich hier immer alles gefunden, was ich gebraucht habe. In dem untersten Stock sind die Dienstleistungsgeschäfte zu finden: Banken, ein Nagelstudio aber auch Drogerie oder Lebensmittelgeschäft. In den anderen zwei Ebenen könnt ihr bis zur Bewusstlosigkeit shoppen, im oberen Teil wiederum beim Essen oder im Fitnesszentrum (im Pool oder Jacuzzi) enstpannen. Wenn ihr schon mal Hunger habt, dann musst ihr im food court unbedinngt eines der leckeren Menüs vom Baguette Boullevard kosten. Dieses Einkaufszentrum ist im Vergleich zu Eurovea oder Aupark vielleicht weniger spektakulär, aber auf jeden Fall ausreichend.

 

  • Öffnungszeiten: Montrag – Sonntag: 10.00-21.00 (Achtung! Die Öffnungszeiten können vom Geschäft zu Geschäft variieren)
  • Wo findet ihr das?: Metodova 6, 821 08 Bratislava, Straßenbahn: 2,3,8,9 oder Busse 63, 61, 50… (Station: Trnavské Mýto)

joshua rodriguez 422768 unsplash 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

Borry Mall 

… ist das neueste und mit Abstand das größte Einkaufszentrum Bratislava’s. Ich persönlich war hier nur einmal und ich muss sagen, es war mir schon ein bisschen zu groß. Hier findet ihr aber sicher alles, was euer Herz begehrt. Ob es die Auswahl an Geschäften oder Dienstleistungen ist, unter diesem Dach sollte alles dabei sein. Eine Reihe von Events kümmen sich um die Unterhaltung der Einkaufenden. Ihr findet hier unter anderem einen Eisplatz oder eine Kinderecke. Endlich mal auch Aufbewahrungsmöglichkeiten! Die sieht man in den Einkaufszentren nicht so oft! Mindestens nicht in der Slowakei. Mich persönlich hat vor allem die Relaxzone angesprochen. Die Möglichkeit sich einen Rollstuhl auszuborgen oder den Hund betreuen zu lassen zeigt, dass wirklich an alles gedacht wurde.

 

  • Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 10.00 – 21.00, Samstag – Sonntag: 9.00 – 21.00
  • Wo findet ihr das?: Lamač 6780 Bratislava, Bus: 21, 25, 92, 123 (Station: BORY MALL)

dieter de vroomen 452887 unsplash 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 

 Tesco

Wenn man Spätschicht hat und es deswegen nicht schafft zu den „normalen“ Zeiten einkaufen zu gehen, dann ist Tesco ideal. Ein riesiges Einkaufszentrum mit dem Lebensmittel-Schwerpunkt, wo man wirklich alles findet, was man so an Lebensmitteln braucht. Nicht nur das! Tesco bietet auch Baumarktware an, ein breites Bürosortiment, eigene FF Modemarkenartikeln, Drogerieartikeln, Spielzeugwaren, ein umfangreiches Küchensortiment und noch viel mehr.  Alles unter einem Dach und 24 Stunden am Tag offen! Was will man mehr! Tesco ist eine Rarität, mit der kein anderes Einkaufszentrum den Schritt halten kann. Hat daher auch keine Konkurrenz. Während  andere Geschäfte geschlossen haben, Tesco kassiert.  Einige nutzen, wie verrückt das auch klingen mag, die Angelegenheit um ungestört zu schoppen oder die Massen zu vermeiden.

 

  • Öffnungszeiten: NONSTOP
  • Wo findet ihr das?: Cesta na Senec 28, 21 04 Bratislava

alexandre godreau 510220 unsplash 1 - Warum Shoppen in der Slowakei viele Reize hat?

 


 

Das sind aber immer noch nicht alle Einkaufszentren Bratislava´s. Die komplette Liste findet ihr hier:

  • Apollo Business Center – Prievozská 2/a
  • Apollo Business Center II – Prievozská
  • Aupark – Einsteinova 18 Bory Mall – Lamač a Devínska Nová Ves
  • Avion Shopping Park – Ivánska cesta, Galvaniho
  • Cubicon – Mlynská dolina Obchodné centrum Central – Metodova 6
  • Obchodné centrum Danubia – Panónska cesta 16
  • Obchodné centrum Galéria- Lamačská cesta 1C
  • Galleria Eurovea – Eurovea
  • Galéria bývania STYLA – Studená 4B
  • Polus City Center – Vajnorská 100
  • Shopping Palace – Cesta na Senec 2/A Shopping
  • Park Soravia – Rožňavská 34
  • Vienna Gate – Kopčianska

 

 

TIPPS ZUM SCHLUSS:

  • Nebenbei wollte ich noch erwähnt haben, dass man in den Einkaufszentren sehr viele Frenchfries-Ketten findet, die in Österreich nicht bekannt sind. Mein Freund war z.B. vom Baguette Boulevard begeistert, die jeden Monat ein vom Chefkoch zusammengestelltes Menü anbietet mit selbstgemachten Eistee. Sehr lecker!
  • Gute Nachricht für alle Raucher! In der Slowakei sind Zigaretten viel billiger und überall gleich teuer (sogar in der Tankstelle)!
  • Manche Artikeln bekommt man in der Slowakei viel preiswerter als in Österreich. Es sind vor allem Lebensmittel wie Eier oder Fleisch aber auch Alkohol oder Möbel. Ich persönlich kaufe in der Slowakei „bryndza“ (Brimsen) – echte slowakische Spezialität aus Schafmilch, „Spišské Párky“ (Zipser) – die besten slowakischen Würstchen, „Tatárska omáčka“ (Tartarsauce) – wirklich die beste, die ich kenne
  • Falls ihr nach Bratislava mit dem Zug fährt, kauft euch gleich eine Hin- und Rückfahrt-Karte, die nicht nur billiger ist, gilt aber auch für alle öffentliche Verkehrsmittel in Bratislava.
  • Solltet ihr in Bratislava ein Taxi brauchen, nimmt nie einen von der Straße. Da riskiert ihr eine fette Abzocke! Sucht lieber im Google nach einer Taxi-Firma in Bratislava nach und bestellt den Taxifahrer telefonisch. Im Prinzip sind durch die Taxi-Zentrale bestellte Fahrten um die Hälfte billiger.

 

 

 

Foto: Unsplash (*nur Illustrationsphotos)

10 Accessoires, die jede Frau haben sollte!

10 Accessoires, die jede Frau haben sollte!

Habt ihr auch jedes Jahr das Gefühl, dass der Winter ewig dauert? Ärgerlich, oder? Deswegen beschloss ich zumindest meinen Kleiderschrank wieder aufleben zu lassen. Ich stelle euch die Schmuckkollektion für den Frühling und den Sommer vor, die jedem Outfit einen gewissen Touch verleiht. Schauen wir uns verschiedenste Schmuckarten an, wie man sie kombinieren und tragen kann. Eine schöne Sammlung zu haben ist ein guter Trick um originell und frisch auszusehen und gleichzeitig die Garderobe  aufzufrischen. Einfache Accessoires verleihen euch eine gewisse Elleganz und unterstreichen eure Weiblichkeit. Lasst uns gemeinsam vom Winter Abschied nehmen und für den Frühling  vorbereiten… und das im großen Stil. Weil dieser wird getragen!

 

 

Get ready for spring!

1. Zeitloser Schmuck für jeden Anlass

Alte gute Klassiker  werden in der Mode immer ihren Ehrenplatz haben und lassen euch immer schick aussehen. Der Vorteil  solcher Stücke ist es, dass sie zu verschiedensten Anlässen passen und mit jeder Kleidung kombiniert werden können. Man kann sie sowohl in die Arbeit als auch zum Ball tragen. Und das ist schon mal was! Ihr könnt ruhig nach den auffälligen Kleidungsstücken greifen. Dank dem schlichten Schmuck kommt euer Outfit besser zum Schein.

 

 

2. Je größer, desto weniger

Massive Ohrringe sind oft unüberschaubar. Wenn ihr euch für solch ein Stück entscheidet, wird nicht mehr viel  benötigt. Bluse, Jeans und fertig. Nur um Gottes Willen keine Glitzer, Pailletten, markante Applikationen, Muster oder eine dicke Halskette! Große Ohringe sind schon allein ein Eycatcher”.  Vergiss nicht: weniger ist mehr!

 

 

3. Je kleiner, desto mehr

Bei den Mini-Ohringen macht ihr im Gegesatz zu den massiveren sicher nichts verkehrt, wenn ihr diese mit anderen Schmuckstücken wie ein Armband oder eine Halskette trägt. Dank der Einfachheit und Schlichtheit lassen  sich die Miniaturen gut mit allen Kleidungsstücken kombinieren. Das Ergebnis ist ein angenehmer und raffinierter Look.

 

 

4. Lass uns Cocktails genießen

Wenn ihr bei einem Ball oder einem anderen festlichen Anlass punkten wollt, setzt auf Hängeohringe. Sie passen perfekt zu einem Cocktailkleid und einer Hochsteckfrisur. Kurzer Haarschnitt? Ausgezeichnet! Dann musst du sie tragen!

 

 

5. Wenn Sommerurlaub, dann im Boho-Stil

Welcher Schmuck ist die richtige Wahl für die tropischen Tage oder am Strand? Eindeutig der in dem „Boho-Stil”. Für den sog. „Bohemian style” oft als „boho chic” oder „hippie chic” genannt, sind typisch Elemente wie Perlen, Applikationen, Fransen, Schnürsenkel, knallige Farben oder eine Kombination mehrerer Materialien gleichzeitig.

 

 

6. Kreise, Kreise und noch mal Kreise

Kreise kennt jede von uns. Früher ein Trend der 80.- er, der immer wieder den Weg in die Modewelt gefunden hat. Heute sind sie wieder da. Ob klein, mittel oder groß spielt keine Rolle, getragen werden alle. Absoluter HIT sind sog. pom-pom” Kreise. Sie sind stylisch, sie sind süß… und sie sind IN!

 

 

7. Ein Armband geht immer!

Mit einem Armband könnt ihr in Sekunden jedes Outfit beleben. Von einfachen Streifen über raffinierte Armbänder bis zu massiven Prachtsstücken könnt ihr für jede Kleidungswahl das richtige Stück wählen. Auch hier gilt die Regel: je mehr, desto weniger. Zum auffäligen Look greifen wir nach einem dezenterem Armband, bei einem faden Look können wir ruhig etwas mutiger sein. Amrbänder sind ideal für sog. Stapeltechnik und gut mit anderen Armbändern kombinierbar. Ich persönlich trage Armbänder nur im Sommer nach dem Motto: „Wenn schon, denn schon” und ich trage gleich mehrere auf einmal.

 

 

8. Etwas in den Auschnitt

Eine einfache Halskette ist immer das Richtige. Ihr könnt sie für einen Ball, zum Geschäftstreffen oder einfach zum  Kaffeetrinken mit einer Freundin tragen. So wie die Armbänder sind die Halsketten auch ideal zum Kombinieren. Absoluter Hit sind hängende minimalistische Halsketten, die nach einem freiem Dekolté schreien. Wo ich persönlich Ketten auslassen würde sind Pullis oder Tops mit  auffälligeren Applikationen. In solchen Fällen finde ich eine Kette überflüßig. Was mir aber immer gefällt, ist die Kombination einer Kette mit einem Ring:

 

 

9. What about time?

Früher waren sie ausgesprochen eine Herrensache, heutzutage gehören sie zu den meist respektierten Modeaccessoires. Ob Silber, Gold oder mit einem Lederarmband, die Uhr ist ein fester Bestandteil jeder Alltagskleidung, der eurem Look eine gewisse Professionalität verleiht. Einige tragen sie als Statussymbol, andere wegen der Uhrzeit und ich trage sie nur als Accessoir. Ihr könnt sie zu jedem passenden Outfit tragen.

 

 

10. Haarschmuck darf nicht fehlen

Wenn ihr genauso wilde Haare habt wie ich, ist ein Haarschmuck für euch die ideale Lösung. Gummibänder, Stirnbänder und Kopftücher sind nicht nur praktisch, sie geben eurer Frisur auch einen gewissen Pepp. Zu den Sommerhits gehören eindeutig Blumen-Stirnbänder in Hippie-Stil oder komplette Kopfbedeckungen wie ein Turban oder ein Hut. Diese sind dieses Jahr beliebter als je zuvor. Ob für den Strand oder klassisch, mit einem Hut werdet ihr immer schick sein. Ein Turban ist heuer auch sehr beliebt. Ein einfaches Tuch um den Kopf herumwickeln und fertig. Ein super Trick sich vor der Sonne zu schützen und gleichzeitig salzgetrocknetes Haar zu kaschieren.

 

klobuk - 10 Accessoires, die jede Frau haben sollte!

 

Im Prinzip gilt, dass:

  • die Auswahl jedes Schmucks in erster Linie dem Outfit angepasst werden muss, dann der Farbe und Styl des Outfits
  • goldener Schmuck ist mit goldenem zu kombinieren, silberner mit silbernem etc…
  • weniger ist mehr! (einfachen Schmuck kombinieren wir mit einem dezenterem und umgekehrt)
  • schwere Ohringe, die eure Ohren bis zu den Schultern ziehen schauen nicht gerade attaktiv aus. Habt ihr größere Ohrlöcher, dann greift eher zu den leichteren Ohringen
  • ein Turban und boho-/etno-/orient- Ohringe passen perfekt zusammen
  • man soll das tragen, womit man sich wohl und attraktiv fühlt

 

Und wo kaufe ich meinen Schmuck ein?

Im Prinzip überall. Wenn ich etwas sehe, was mir gefällt, ist mir egal, ob es ein Markenprodukt ist oder nicht. Ich kaufe es einfach. Aber die meisten Stücke habe ich von:

 


 

Zum Schluß habe ich für euch etwas Spezielles vorbereitet. Falls euch das eine oder andere Paar angesprochen hat, schreibt mir eine Nachricht und ich lasse mir schon etwas einfallen. (um die Fotos zu vergößern, klickt sie an)

 

 

Foto: Lucididit

Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

 

Kennst du Beauty Boxen, die monatlich verschickt werden? Der heutige Beitrag gehört gerade den geheimnisvollen Schönheitsschachteln. Der Grund? Weil ich sie toll finde. Und weil sie unbestritten einer der beliebtesten Trends der letzten Jahre sind.

Am Anfang war die Skepsis

Na ganz ehrlich, würdest du eine Schachtel kaufen, deren Inhalt dir bis zum letzten Moment geheim bleibt? Eben. Wer kauft denn freiwillig eine Katze im Sack und Produkte, die man vielleicht gar nicht braucht?

 

Und dann kam Weihnachten…

Beim wilden vorweihnachtlichen Surfen im Internet habe ich  MY LITTLE BOX  entdeckt und plötzlich war es soweit. Die Idee mir eine Kiste voller Überraschungen zu holen, fand ich gar nicht mehr so blöd. Im Gegenteil, die Idee war immer verlockender. So habe ich dem Christkind einen Brief geschrieben. Wie es immer der Fall ist, am 24.-ten sind meine Wünsche in Erfüllung gegangen. Sie war da! Eine kleine Schachtel voller Geheimnisse. Und als Bonus gleich ein ganzes Jahresabonnement. Wheeeyyyy!!! PS: „Wieso nicht einfach jedes Monat Weihnachten feiern? – Dein Christkind.” Starke Botschaft, dachte ich. PS zurück: „Ich liebe dich.“ (Christkind = my boyfriend)

jamie street 319040 - Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

 

Womit hat sie mich gewonnen?

… (ich meine die Box) -> Nebst  dem WOW MOMENT, das dir solche Box auf jeden Fall liefert, ist es die VIELFALT AN PRODUKTEN und ihre  ORIGINALITÄT. Jeden Monat findest du in der Kiste:

 

KoSMeTIK Produkt

LiFeSTYLe Artikel

BeAUtY Produkt

DIY/ HOME DEKOR Artikel

MoDe-Accessoire

+ ÜBERRASCHUNG des Monats

 

Da ich ein leidenschaftlicher DIY freak bin, der Mode liebt und nie genug an Kosmetikartikeln bekommen kann, das KONCEPT all das zu mischen und in eine schöne Box zu verpacken, hat mich total überzeugt. Neues Monat, neues Thema, neues DESIGN. Gerade für ihr schönes Design bekommt die Box von mir gleich einen Bonuspunkt. Es passt alles zusammen. Alle bisherigen (schon enthüllten Schachteln) kannst du dir auch HIER anschauen. Sie sind einfach toll, nicht wahr? Das ist MEINE BOX-Geschichte und der Grund, warum ich ihr bis jetzt treu geblieben bin.

1 2 - Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

Ich habe mich auch nach anderen weltweit bekannten Box-Varianten umgeschaut und diejenige, die mich am meisten angesprochen haben, kurz zusammengefasst

Schönheitswahnsinn und meine TOP 3 Beauty Boxen

Glossybox

Birchbox

Lookfantastic

rawpixel com 415585 - Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

 

Warum solltest du sie auch probieren?

  • du hast die Möglichkeit einer Kostprobe, bevor du dir gleich die ganze Packung kaufst
  • du lernst neue Marken kennen, von deren Existenz du nichts gewusst hast oder sie übersehen hast
  • du probierst auch solche Artikel aus, die du sonst aus verschiedensten Gründen nicht kaufen würdest (zu teuer… etc…)
  • aber der WOW Effekt ist das BESTE

 

Hast du immer noch Angst die Katze im Sack zu kaufen? Verstehe ich. Natürlich passt dir das eine oder andere Produkt nicht. Die Firmen schicken ihren Abonnentinnen Fragebögen, anhand deren sie die Produktauswahl ihren Bedürfnissen besser anpassen können. Ich bekomme Fragebögen auf regelmäßiger Basis (seit 14 Monaten, immer nach Erhalt der aktuellen Box) und jedes Mal gebe ich mir die Mühe sie auch auszufüllen. Das Ergebnis ist meine Zufriedenheit. Glaub mir. Sie wissen schon, was sie tun.

Sollte dir jedoch trotzdem passieren, dass du ein Produkt bekommst, mit dem du nichts anfangen kannst, das dir nicht passt, das deinen Bedürfnissen nicht entspricht, kein Grund zur Panik. Verschenke es deiner Freundin oder tausche es auf den Sozialen Medien um.

rawpixel com 191157 - Warum liebe ich Beauty Boxen auch mit einer Katze im Sack?

Persönlich halte ich kleine Boxen voller Überraschungen für einen perfekten Marketinggag! Eine super Idee mit einem super Ergebnis. Heutzutage findest du auf dem Markt  Boxen mit verschiedenstem Inhalt, sowohl für die Frauen als auch für die Männer. Ich habe zum Beispiel eine Chilli Box oder eine kleine Bierkostprobe aus der ganzen Welt ausprobiert (für meinen Freund). Es war immer ein HIT.

 

Foto: Unsplash, Lucididit

 

TOP 10 Strickmodelle, die du diese Saison haben musst

TOP 10 Strickmodelle, die du diese Saison haben musst

Wenn der Winter kommt, ist der Saisonwechsel im Kleiderschrank angesagt! Die Modeketten bieten derzeit eine große Auswahl an warmen Strickmodellen an. Egal ob Pullover, Cardigan oder Strickjacke, Hauptsache gestrickt! DAS wird definitiv getragen! Kein Wunder, wenn die angesagtesten  Stücke der Saison auch noch sooo bequem sind. Nicht wahr? Erlaubt ist alles: knallige Farben, oversize Ärmel, unsterbliche Rollkragenpullover, tiefe Ausschnitte, Glitzer, Fransen, Fell, Applikationen, Muster, offene Schulter… Ich habe für dich 10 Strickinspirationen zusammengefasst, die dich in den nächsten Monaten schön warm halten und dich gleichzeitig gut und trendy aussehen lassen. Natürlich habe ich daran gedacht. Am Ende des Artikels verrate ich dir unter anderem auch das, wo du diese 10 warme Stücke findest.

 

It‘ s sweater season, BABY….

 

Tja, liebe Damen, es ist Zeit auf bauchfreie Outfits und tiefe Ausschnitte zu verzichten, “Oh mein Gott, du willst ja hoffentlich nicht so nackt herumlaufen!”, sagte meine Mutter voller Aufregung jedes Mal, wenn mein Pullover nicht den ganzen Hintern bis zu den Knien gedeckt hat. Damals dachte ich mir, gütiger Gott, nicht schon wieder, jetzt kommt die  Drama Queen und ihre Zwiebel-Technik-Vorlesung. Gott, wie ich es gehasst habe. Aber!!! Wie immer hatte sie Recht.

***

Also wenn du gerade nicht vor hast, die Fettzellen an den Teilen einfrieren lassen, solltest du dich lieber warm anziehen. Dass die Pullover deine sexi Kurven verstecken? Dass denen etwas Pepp fehlt? Blödsinn. Die Wintersaison muss überhaupt nicht langweilig sein. Das beweisen auch diese:

 

 

10 MUST HAVE

Strickmodelle, die beleben und aufwärmen.

sweater 1514922344 300x200 - TOP 10 Strickmodelle, die du diese Saison haben musst

 

 

1. SIMPLE Strickmodelle? Immer!

Nichts ist über die Klassiker! Jede Frau mit Sinn für Mode weiss, dass man mindestens sio ein Stück besitzen muss. Ein Stück, das man immer gut kombinieren kann und zu allem passt. Mit einem universellen Strickmodell kannst du definitiv nichts verkehrt machen. Es lebe Minimalizmus!

 

 

2. Sanft und sinnlich – so sind die PASTEL-Töne

Alt-rosa, Mint-grün oder Baby-blau sind für mich ein Synonym für die Sanftheit. Vielleicht dewegen, weil sie vorwiegend von Babys getragen werden. Tja und ich trage sie deswegen, weil sie mich richtig strahlen lassen.

 

 

3. Groß, aber trendy – OVERSIZE ist einfach IN!

Eines der Dinge, die ich an der kälteren Hälfte des Jahres liebe, ist die Möglichkeit sich mit dem Buch und Gläschen Prosecco zum Kamin hinsetzten und sich in einen dicken, warmen, kuscheligen Strickpulli einwickeln… Bequemlichkeit über alles! Stimmt‘s?

 

 

4. Pom-Pom Pullover = MUST HAVE!

Wir haben sie schon überall gesehen – auf den Schuhen, Jacken, Geldbörsen… Es war nur die Frage der Zeit, wann die mit den Pullis in Verbindung gebracht werden. Die Rede ist von kleinen Pom Poms, die zum absoluten Renner der Saison und zum perfekten Modeaccessoire geworden sind. Dieses Stück habe ich dir schon in der Pom-Pom Ausgabe vorgestellt, aber in meiner Pulli-Edition kann es einfach nicht fehlen.

 

 

5. Zeitloser ROLLKRAGEN

Rollkragen gibt es hier schon seit einer Ewigkeit, werden hier immer sein und kommen immer wieder zurück. Sie sind das ideale Kleidungsstück für ein Layer-Look. Unter dem Kleid, über dem Kleid, unter der Jacke, in der Hose, zum Rock… In der Straßenmode wird der Rollkragenpullover zu allem getragen!

 

 

6. Extravaganter “EYECATCHER”

Kuschelige Fell-Ärmel, Ornamente, auffälige Applikationen, Pompons, Pailletten oder Glitzer – das alles hat diesen Winter grünes Licht. Je auffälliger, desto besser! Diese Strickmodelle sind vielleicht nicht für die Arbeit geeignet, sollten aber auf jeden Fall der feste Bestandteil eines perfekten Straßen-Outfits sein. Lass dich durch die Straßenmode inspirieren und erwecke den Sinn für STREETSTYLE in dir!

 

 

7. Unsterbliche STRICKMUSTER

Einmal erleben sie den Boom, einmal werden sie fast vergessen, aber dieses Jahr musst du sie einfach haben! Die gestrickten Pullover melden ihren Rückkehr. Je mehr ein Pulli aussieht wie von der Großmutter geschenkt (= handgestrickt), desto besser.

 

 

8. Elegante KLASSIK & OVERSIZED Ärmel

Was? Der Winter ist die düsterste Jahreszeit? Dann bringe etwas Farbe in den Kleiderschrank und habe keine Angst nach kräftigen Farben zu greifen. Im knalligen Rot ziehst du sicher alle Blicke auf dich! Oder setzte die Karte auf einen schwarzen Klassiker mit oversize Ärmel, die dir einen “DIVA feeling” verleihen. DAS ist übrigens mein persönlicher TOP Hit der Saison!!! Obwohl ich immer noch damit zu kämpfen habe, meine Hände in die Mäntel zu stecken, liebe ich sie.

 

 

9. GEMUSTERTE Laune

Der Markt ist buchstäblich voll von Pullovern mit Rentieren, Santas oder Schneemännern. Genau von solchen Mustern spreche ich jetzt nicht. Ich spreche von Pullovern mit saisonalen, NICHT-INVASIVEN Weihnachtsmotiven: wie Schneeflocken, Sterne und so weiter.

 

 

10. FARBE DER ERDE UND KARAMEL herrscht nicht nur in der Natur

… und dann noch Braun, Beige, Kaki, Zimtfarbe, Curry-Gelb, Curcuma- Gelb und Tausende weitere Erdtöne. Mit diesen Farben kannst du garantiert nichts verkehrt machen. Im Gegenteil! Sie sehen toll aus und du wirst sie die ganze Zeit tragen wollen!

 

WO sind die Pullover zu finden?

1. SIMPLE Strickmodelle? Immer! -> H&M,  2. Sanft und sinnlich – so sind die PASTEL-Töne -> H&M,  3. Groß, aber trendy – OVERSIZE ist einfach IN! -> H&M,  4. Pom-Pom Pullover = MUST HAVE! -> ZARA,  5. Zeitloser ROLLKRAGEN -> H&M,  6. Extravaganter „EYECATCHER“ ->BERSCHKA,  7. Unsterbliche STRICKMUSTER -> H&M, 8. Elegante KLASSIK & OVERSIZED Ärmel -> H&M,  9. GEMUSTERTE Laune -> H&M,  10. FARBE DER ERDE UND KARAMEL herrscht nicht nur in der Natur -> H&M

 

 

Ein paar gute Tipps zum Schluß:

* Wenn du dich für oversize Pullover entscheidest, solltest du dein Outfit als Ganzpaket sehen. Wenn das obere Teil zu locker ist, sollte das untere Teil figurbetont sein und umgekehrt.

* Der Pullover in der Hose oder im Rock? Noch vor ein paar Jahren konnte ich mir das kaum vorstellen, aber die Zeiten ändern sich. Der oversize Pullover, der in den figurbetonten Rock gesteckt wird, sieht fantastisch aus!

* Vermeide einen Pullover aus künstlichem Material. Er ist nicht nur unangenehm, er wärmt nicht einmal richtig.

* Der Pullover soll wie handgestrickt aussehen. Es ist also Zeit, deine Großmutter zu besuchen, deine Strickkünste zum Leben zu erwecken oder einen Besuch im Einkaufzentrum zu planen.

 

 

 

Foto: Lucididit, Pixabay, Unsplash, lenka_says

*Alle Personen sind mit der Daten-/ und Bild-Verarbeitung einverstanden