• »ad« 

 

Das Interieur unterliegt den Design-Trends ähnlich wie die Mode. War es früher genug, die Wände auszumalen, ist heute jede ausgefallene Idee willkommen. Farben und Tapeten reichen nicht immer aus. Der Kreativität und Originalität sind nun keine Grenzen gesetzt. Wenn euer Zuhause etwas fad und ideenarm zu sein scheint, ist es höchste Zeit, etwas zu ändern. Zerbrecht ihr euch gerade den Kopf, wie man einen leblosen Raum wieder auflebt? Überlegt ihr, was ihr mit den kahlen Wänden in der Wohnung anfangen sollt? Wie wäre es mit einer an der Wand montierten Bildergalerie? Ein idealer Weg einen Hingucker wie im Nu zu realisieren.


 

Obwohl ich vor längerer Zeit zu diesem Thema bereits einen Blog geschrieben habe (Die Wand als Blickfänger?  Nichts ist einfacher!), werde ich es diesmal aus einem anderen Blickwinkel wiederholen. In dem älteren Beitrag (der übrigens auch für diesen Artikel mehr als hilfreich sein kann) habe ich zusammengefasst, wie man solch eine Bildkomposition an die Wand anbringen kann (*nach der oberen Linie, *nach der unteren Linie, *nach der Mittellinie oder *nach einem organisierten Chaos zu einer geometrischen Form oder *nach einer willkürlichen Asymmetrie).

 

Wir haben uns damals für die chaotische Theorie entschieden. Nicht nur dass wir die Bilder an die Wand ohne eine vorherige Ordnung aufgehängt haben, sondern schlimmer, auch noch mit einer optischen Unregelmäßigkeit. Es war eine Fotogalerie, in der wir die schönsten Reiseabenteuer und  Naturmomente verewigt haben. Wahrscheinlich muss ich nicht erwähnen, dass die Galerie eines der wichtigsten Statements in unserem Wohnzimmer ist. Das liegt auf der Hand. Für uns hat es aber noch eine weitere Dimension – und zwar einen starken emotionalen Charakter. Die Anleitung zum Platzieren der Bilder in symmetrischem oder asymmetrischem Design findet ihr in meinem älteren Artikel.

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Okay, und jetzt zum Punkt! Um ein mühsames Kombinieren und Messen zu vermeiden, könnt ihr bei Desenio.at auch fertige Bildersets kaufen. Sie sind wirklich wunderschön!

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Ich konnte mich selbst nicht entscheiden. Doch habe ich aber meine Auswahl getroffen! Nun könnte man denken, warum habe ich mir die Arbeit nicht schon bei der ersten Zusammenstellung gespart? Erstens, weil ich DIY Freak bin und zweitens, weil ich damals von dieser Option nichts gewusst habe.

 

Deshalb dachte ich mir, es könnte ein gutes Material für einen neuen Beitrag sein. Denn ich habe endlich eine ideale Alternative für all die Faulenzer gefunden, die mir zwar geschrieben haben, wie toll es nicht aussieht, aber sie würden es sich selbst nie zutrauen … Also! Nun steht euch nichts mehr im Wege!

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Da unsere erste Bildergalerie ein totaler HIT war und die daraus resultierende Wirkung unsere Erwartungen übertroffen hat, haben wir uns auch für eine zweite Galerie entschieden. Nur mit ein paar kleinen Änderungen.

 

Auch wenn wir die erste Zusammenstellung  in unterschiedlichen Größen, Rahmen und in asymmetrischen Abständen an die Wand gehängt haben, bei der Zweiten war es genau gegenteilig – in den gleichen Größen, Rahmen und symmetrisch. Und das ist das Ergebnis! 

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Es funktioniert ganz einfach. Entweder such ihr euch eine gesamte Komposition aus (die variabel ist) oder jedes Bild separat und erstellt eure eigene Galerie. Bilder bzw. Poster sind nur in den auf der Website angegebenen Größen erhältlich

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Die Bilderrahmen sind separat erhältlich. Wählt daher eure Präferenzen (Passepartout, Bilderrahmen, deren Farben…etc) beim komponieren aus. Wenn ihr ein passendes Bilderset findet, bei dem euch aber nur ein Poster nicht gefällt, könnt ihr es aus der Galerie entfernen (oder stattdessen eine anderes aussuchen).

 

In  unserer Galerie (die wir individuell zusammengestellt haben) wurden Schwarzweißbilder absichtlich so ausgewählt, dass sie gut zu unserer Tapete aus alten Büchern passen. Ich kann euch auch gerne verraten, wie diese bei Desenio.at heißen:

 

Uptown, Kitchen Calls, F**k It, Diana Ross, Vintage Camera, Parisian Balcony

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

Wenn ihr euch nun denkt, dass Desenio ein großartiges Geschenk für eure Lieben sein könnte, dann solltet ihr wissen, dass ihr ein solches Kit auch in Form einer Geschenkkarte spenden könnt. Wenn euch mein Tipp gefallen hat, besucht auch das Kundenservice auf der Website von Desenio.at.

 

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Eine (un)-gewöhnliche Art die Wände aufzupeppen

 

 

Foto: Lucididit

∗in collaboration with Desenio