Endlich ein Dessert, das wir ohne Schuldgefühle essen können! Diese Torte ist ohne Weizenmehl, raffinierten Zucker, ohne Eier, Gluten und Laktose. Aufgrund der Zutatenmischung ist sie nicht nur gesund, sondern auch lecker und unglaublich einfach zuzubereiten. Die Vorbereitung dieser süßen Versuchung dauerte keine halbe Stunde. Alles was ihr braucht ist eine Schüssel, ein Mixer, eine Küchenwaage und zum Schluss eine runde Küchenform mit einem Durchmesser von ca. 19 cm. Und folgende Zutaten:

 

Korpus:

100 g Mandeln (oder andere Nüsse) min. 8 Stunden im Wasser eingeweicht

30 g geriebenen Kokos

30g Ahorn- / Agaven-Sirup

 

Füllung:

100g Mandeln (oder andere Nüsse) min. 8 Stunden im Wasser eingeweicht

200 g Wasser (oder pflanzliche Milch)

200 g reife Bananen

50 g getrocknete Datteln

50 g Kakaobutter oder Kokosfett

50 g Kokosnussöl

50 g Ahorn- oder Agaven-Sirup

50 g Kakaopulver

 


 

Beginnen wir mit dem Korpus. Alle Zutaten (unter alle meine ich Zutaten für den Korpus) miteinander vermischen, bis eine klebrige Masse entsteht. Mit dieser den Boden der Küchenform bedecken und ca. für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie aushärten kann.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Sündigen ohne Reue – RAW-Cake ohne Zucker und Mehl

Für die Füllung die Zutaten im Küchenmixer mischen, bis eine cremige Masse entsteht. Diese auf den Korpus in der Form gießen und für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Danach aus der Form rausnehmen und mit einem frischem Obst (Himbeeren, Johannisbeeren,…) dekorieren.

Stellt sicher, dass der Kuchen kühl aufbewahrt wird, sonst fängt er an zu schmelzen und verliert  seine feste Konsistenz.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Sündigen ohne Reue – RAW-Cake ohne Zucker und Mehl

Guten Appetit!

 

Foto: Lucididit