Als ich vor einigen Monaten auf eine vegane Ernährung umgestiegen bin, wurde die Frage nach gesunder, aber schmackhafter Küche zu einer der zentralen Fragen bei der Zubereitung von Speisen. Exotische Gewürze und Rezepte sind plötzlich ein wesentlicher Bestandteil meiner Küche geworden. Und so ist auch dieses wundervolle Rezept entstanden. Glaubt mir, dieses Curry wird definitiv eines der köstlichsten sein, das ihr jemals selbst zubereitet habt. Das Erstaunlichste an diesem Rezept ist, dass man praktisch alles hinzufügen kann. Es spielt keine Rolle, welches Gemüse ihr gerade im Kühlschrank habt. Andererseits gebe ich zu, dass man für die Zubereitung ein ganzes Gewürzarsenal benötigt. Wie auch immer … probiert s aus. Es wird sich auf jeden Fall auszahlen.

 

 

Zutaten:
1 EL Kokosöl
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kardamonkapseln
1 EL Garam Masala
1 TL gemahlene Koriandersamen und frischen Koriander zum Bestreuen
1 TL Curcuma
1 TL Ingwer, fein gerieben
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
1 EL Tomatenpürree
2 Lorbeerblätter
2 Karotten, in Würfel geschnitten
200 g Süßkartoffel, in Würfel geschnitten
100 g rote Linsen
400 g gehackte Tomaten
½ Zitrone, nur der Saft
3 dl Wasser
100 g Baby Spinat
1 Blechdose Kokosöl
1 ½ TL Salt
1 TL Fischsauce
1 TL Sojasauce
1 TL Curry Paste
1 TL Sesamöl

 


 

Zubereitung:

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Kreuzkümmel und Kardamom rösten, bis sie duften. Garam Masala, Koriander, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Zwiebel beigeben, ca. 3 Min. andämpfen. Tomatenpüree, Lorbeer, Rüebli und Kartoffeln beigeben, kurz mit dämpfen. Linsen und Tomaten beigeben, Zitronensaft und Wasser abzugießen. Aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 20 Min. köcheln..

 

pushpak dsilva e75FKtu30fQ unsplash scaled - Super lecker! Rezept für ein selbstgemachtes veganes Curry

 

Spinat beigeben, ca. 5 Min. fertigköcheln. Kokosmilch und alle restlichen Zutaten und Gewürze (Fisch, – Soja-Sauce, Sesamöl…etc…) darunter rühren, salzen. Alle Zutaten könnt ihr beliebig (nach Lust und Laune) variieren .

Curry anrichten, mit Kokosmilch und Koriander garnieren.

Guten Appetit!

 

Foto: Lucididit, Unsplash