Offene Wohnflächen sind in der heutigen Zeit immer angesagter. Während dessen wir uns noch vor 20 Jahren eher auf kleine geschlossene Räume begrenzt haben, werden heutzutage die Wohnräume geöffnet um etwas luftiger und geräumiger zu wirken. So oder so bringt diese offene Lösung auch einige Problemchen mit sich. Wie kann man verschiedene Bereiche in einem Zimmer (wie z. B. eine offene Küche, eine Arbeitsecke oder Essraum von dem Wohnzimmer) je nach Funktionalität  trennen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten: eine Schiebetür, Vorhänge, Paravans oder eine farbliche optische Täuschung.

 


 

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich den geräumigen Wohnraum visuell aufteilen kann, ohne sein offenes Konzept zu zerstören. Und dann kam mir der Gedanke, eine urbanisierte Imitation des tropischen Dschungels zu schaffen. WOW, denkt ihr euch wahrscheinlich… Aber es klingt ein bisschen interessanter als es in Wirklichkeit ist. Es ist nichts mehr und nichts weniger als ein gewöhnliches Regal aus Wasserrohren.

 

 

 

Aber so ein Regal, das genug Hängepflanzen tragen kann um genau den Effekt zu schaffen, den wir erzielen wollten – einen „Pflanzenwasserfall“. Er lässt den Raum schön offen und trennt ihn dennoch optisch. Hier sieht man den Wohn- und Essbereich nach der Veränderung:

 

 

Eine Alternative kann eine vertikale Blumenwand oder ein Regal voller grüner Pflanzen sein, mit dem man auch die verschiedenen Teile des Raumes ästhetisch trennen kann. Der Vorteil ist, dass eine solche Wand oder Regal nicht viel Platz einnimmt und nicht nur Frische, sondern auch jede Menge Grün nach Hause bringt. Denkt daran, dass eher schatten liebende Pflanzen in der Mitte des Raumes geeignet sind. Greift daher nach Pflanzen, die für die häusliche Pflege eher anspruchslos sind.

 

6 scaled - Grüner Tipp, wie man den Wohnungsraum aufteilt

 

Beginnen wir mit den guten Nachrichten, und zwar… es gibt eine Menge unzerstörbare Zimmerpflanzen. Folgende Grünpflanzen wachsen auch in dunklen Räumen und kommen mit minimaler Bewässerung aus.

▪️ Kalatea,  ▪️ Difenbachie, ▪️ Bromelie, ▪️ Philodendron, ▪️ Aspidistra, ▪️ Aglaonema

 

 

angele kamp ONKFhJGLv9k unsplash 1 - Grüner Tipp, wie man den Wohnungsraum aufteilt

 

 
Und ich füge meine „Bonusgruppe“ der Zimmerpflanzen hinzu, die meiner Meinung nach extrem pflegeleicht sind:
 
▪️ Aloe vera, ▪️ Kaktus , ▪️ Zemiokulkas , ▪️Aechmea fascinata/ oder Bromelie, ▪️ Philodendron (das ist mein absoluter Favorit), ▪️ Palme…etc…
 
 

 

Ich hoffe, dass euch meine Idee gefallen hat. Wenn ja, könnt ihr sie gerne mit euren Freunden teilen? Habt ihr Lust auf mehr. Dann stöbert auch meine weiteren Blogartikeln voller einzigartiger Ideen durch.

 

Foto: Lucididit