In letzter Zeit fragt ihr mich immer öfter nach einem richtig guten veganen Rezept. Bitte schön! Ein außergewöhnlich leckeres Rezept von Bianca Zapatka.
 
 

 
 
 
Für den Tofu:
2 EL Sojasoße
4 TL Reisessig
2 TL Ahornsirup
2 TL Sesamöl
2 TL Ingwer (gerieben)
250g Tofu 
60 ml Wasser
1 EL Leinsamen
2 EL Mehl
4 EL Sesam
 
 
 
  1.     Für die Marinade Sojasoße, Reisessig, Ahornsirup, Sesamöl und Ingwer in einer Schüssel verrühren
  2.    Den Tofu in ca. 1 cm dicke Dreiecke schneiden und in die Marinade legen.
  3.  Dann machen wir eine Art „Ei“ aus Leinsamen und Wasser. In einer Schüssel verrühren und ca. 5 Min. quellen lassen. Mehl und Sesam auf zwei unterschiedliche Teller geben.
  4.    Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  5.   Ein Tofu-Stück nach dem anderen aus der Marinade nehmen und zuerst in Mehl wälzen, dann im Leinsamengemisch und zuletzt im Sesam. Auf ein Backblech geben, mit Öl einsprühen und ca halbe Stunde backen. 
 
 
 
 
Für den Thai-Salat:
200 g Glasnudeln
500 g grüner Salat
2 Karotten
3x Frühlingszwiebel
1/2 Gurke
Radieschen
 
 
 
  1.     Uvarte rezance a medzičasom nakrájajte zeleninu.Glasnudeln kochen, Gemüse schneiden (in dünne Stifte) und in einer Salatschüssel vermischen.
  2.     Die Glasnudeln abtropfen lassen und mit etwas Sesamöl und Sojasauce vermengen, damit sie nicht kleben.
 
 
 
Für die Erdnusssoße:
65g Erdnussbutter
2 EL Sojasoße
2 EL Ahornsirup
2 EL Reisessig
1 PL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Ingwer (gerieben)
2 TL Sriracha oder andere Chillisoße
Optional Wasser/Kokosmilch
 
 
 
  1.    Alle Zutaten gut mischen bis eine kremige Soße entsteht.
  2.  Den Salat in Schalen verteilen, Glasnudeln und Tofu dazugeben, mit Erdnussoße Beträufeln und mit etwas geröstetem Sesam, Chilli oder Frühlingszwiebel garnieren.
 
 
 
Genießen!
 
Foto: Lucididit